Taubenabwehrmaßnahmen jeder Art

In vielen Köpfen ist die Taube als Friedenssymbol fest verankert. Tauben sind aber auch gefährliche Krankheitsüberträger und verschmutzen öffentliche Gebäude, Wohnhäuser und Denkmäler mitunter so stark, dass beispielsweise alte Fassaden in erheblichem Maße beschädigt werden. Dazu kommt Gestank und die Beschädigung von Mauerwerk durch Fraß, denn Tauben benötigen Sandstein zur Verdauung.

Tauben sind jedoch keine Schädlinge im üblichen Sinn. Abwehrmaßnahmen dürfen nicht dazu führen, dass Schmerz oder Leid zugeführt wird. Vermin hilft Ihnen bei der Taubenabwehr entsprechend der Richtlinien des Tierschutzgesetzes.

Mögliche Schäden und Gefahren

Gesundheitliche Gefahren:

  • Gesundheitsschäden durch Keim- und Parasitenübertragung (Gesundheitsstörungen): Tauben übertragen direkt und indirekt viele Krankheiten auf Mensch und Tier. Dazu gehört zum Beispiel Salmonellen, Tuberkulose und die Papageien-Krankheit.
  • Tauben scheiden mit dem Kot viele Mikroorganismen aus. Darunter können sich auch krankheitserregende Organismen (Bakterien, Hefen und Pilze) befinden.
  • Die Krankheitserreger können auch am Gefieder der Tauben haften und beim Aufflattern der Tiere in den Luftraum gelangen (Aufnahme über die Atemwege).
  • Tauben können von Parasiten, z.B. der Taubenzecke oder der Taubenmilbe befallen sein. Zeckenbisse können zu allergischen Reaktionen und zur Übertragung von Krankheitserregern führen, Milben können entzündliche Hautreaktionen oder eine allergische Reaktion hervorrufen.
  • Weiterhin wachsen auf Taubenkot Schimmelpilze, deren Sporen sensibilisierende Reaktionen hervorrufen können.
  • Taubenkot besitzt, wie jeder Vogelkot, einen alkalischen pH-Wert und hat deshalb eine ätzende Wirkung.

Schäden an Gebäuden:

  • Öffentliche Gebäude, Wohnhäuser und Denkmäler werden mitunter so stark beschmutzt, dass Fassaden in erheblichem Maße beschädigt werden.
  • Um einer ernsthaften Beschädigung vorzubeugen, werden gerade historische Gebäude regelmäßig gereinigt und saniert, was dann enorme Summen an Geld verschlingt.
  • Tauben brauchen zur Verdauung täglich größere Mengen Grit (Sandstein), womit Mauer- und Putzteile nicht nur durch Taubenkot, sondern ebenfalls durch Fraß beschädigt werden.
  • Die Tiere schleppen Körner aller Art mit sich oder scheiden diese unverdaut wieder aus, so dass sich auf Dächern und Dachrinnen oder an Mauersimsen eine üppige Vegetation bilden kann.
  • Neben der Verschmutzung selbst wird ebenso über die starke Geruchsbelästigung geklagt. Der Gestank wird teilweise so stark geschildert, dass in angrenzenden Wohnungen die Fenster nicht geöffnet werden können.

Ursachen des Problems beheben

  • Das Füttern der Tauben muß zwingend unterlassen werden. Gemeinden können sogar ein allgemeines Taubenfütterungsverbot erlassen. Wer trotzdem füttert, kann mit einer Geldbuße in Höhe von mind. 20€ belegt werden. Dies geht aus einer Entscheidung des Oberlandesgerichts Hamm vom 22. Februar 2007 (AZ – 2 Ss OWi 836/06 -) hervor, wie die Deutsche Anwaltauskunft mitteilt. Damit bestätigte das Oberlandesgericht eine Entscheidung des Amtsgerichts Hagen, das wegen unerlaubter Taubenfütterung eine Geldbuße in Höhe von 20€ verhängt hatte. Nach Auffassung des Gerichts verstoße ein kommunales Taubenfütterungsverbot weder gegen das im Grundgesetz verankerte Staatsziel des Tierschutzes noch gegen Grundrechte.
  • Niederlassungs- und Nistplätze an Ihrem Gebäude sollten den Tauben nach Möglichkeit genommen werden.

Unsere Lösungen

Die von uns montierten Vogelabwehr-Systeme entziehen den Tauben Ihren Landeplatz. Durch beispielsweise gespannte, fast unsichtbare Netze, Spikes, Schalldruck-Systeme, Elektrosysteme oder der optischen „Vogelscheuche” EAGLE EYE werden die Tauben vom Landen abgehalten.
Wir bieten Ihnen die fachgerechte Planung und Durchführung durch TÜV-geprüfte Fachspezialisten zur Vogelabwehr. Hierbei sind besonders die Effektivität, die Bausubstanz, die zu schützenden Bereiche, Befestigungsmöglichkeiten und die optischen Beeinträchtigungen zu berücksichtigen.

Schnellanfrage Taubenabwehrmaßnahmen jeder Art

Wir lösen Ihr Schädlingsproblem ganz individuell.

Die Datenübertragung erfolgt verschlüsselt via SSL.
Die *gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.