Begasung: Eine wichtige Maßnahme zum Vorratsschutz

Viele Waren, die aus Übersee importiert werden, müssen zum Schutz ihrer Qualität und Unversehrtheit vor Fraßschäden geschützt werden. Auf dem gleichen Weg wird auch das Einschleppen von nicht heimischen Insekten aus dem Ausland in die BRD bzw. EU verhindert.

Güter, die häufig begast werden

  • Nahrungsmittel (z.B. Gewürze)
  • Genussmittel (z.B. Tabak)
  • Textilien, Häute, Felle
  • Möbel, Rattan, Flechtwaren
  • Dekorationsartikel

Gemäß internationaler Standards für pflanzengesundheitliche Maßnahmen (ISPMs) ist jedoch auch die Behandlung von

  • Holzverpackungen und
  • Verpackungs- und Stauhölzern

vorgeschrieben.

Begaste Container und behandelte Hölzer bedürfen einer entsprechenden Kennzeichnung.
Ebenfalls wichtiger Bestandteil für den Gesundheits- und Vorratsschutz sind Begasungen z.B. in Getreidemühlen und Getreidesilos.

Zwei Befähigungsscheininhaber

Befähigung zum Begasen von Containern/Waggons/Sackstapel mit Phosphorwasserstoff

Begasung im Erdreich

Viele Löcher und unterhöhlte Grasnarben sind ein eindeutiger Hinweis auf Befall von Wühlmäusen. Wir bieten Ihnen eine nachhaltige Lösung zum Schutz von diversen Anlagen. Durch die Einleitung eines Begasungspräparates in die Gangsysteme stellen wir einen effektiven Bekämpfungserfolg sicher. Das Präparat wirkt sofort. Mensch und Haustier werden dabei nicht gefährdet.

Schnellanfrage Begasung: Eine wichtige Maßnahme zum Vorratsschutz

Wir lösen Ihr Schädlingsproblem ganz individuell.

Die Datenübertragung erfolgt verschlüsselt via SSL.
Die *gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.